Kurt Schwabe / Porträt

Geboren: 29. Mai 1905 in Reichenbach (Vogtland)
Gestorben: 4. Dezember 1983 in Meinsberg

Stationen des Wirkens

1945 – Gründung des jetzigen Kurt-Schwabe-Instituts für Mess- und Sensortechnik e. V. Meinsberg als „Forschungsinstitut für chemische Technologie“

1949
Direktor des Instituts für Elektrochemie und Physikalische Chemie der Technischen Hochschule Dresden

1958 bis 1969
Direktor und Leiter des Bereichs Radiochemie im Zentralinstitut für Kernphysik, Rossendorf

1961 bis 1965
Rektor der aus der Technischen Hochschule hervorgegangenen Technischen Universität Dresden

1965 bis 1980
Präsident der Sächsischen Akademie der Wissenschaften

1965 bis 1971
Direktor der von ihm gegründeten Zentralstelle für Korrosionsschutz Dresden

1971 bis 1980
Vizepräsident und Mitglied des Präsidiums der Akademie der Wissenschaften der DDR

1980
Vice President of the International Society of Electrochemistry

Top